POLITICA

quirinale

Krise, Konsultationen beginnen
Pd: "Balancepunkt zählen"

Bei Colle beginnen wir mit Casellati und Fico. Die Parteien schließen ihre Reihen, die Führung der Demokratischen Partei ist im Gange. Bellanova: "Di Maio Premier? Kein Veto"
il presidente della repubblica sergio mattarella e maria elisabetta alberti casellati (foto twitter quirinale)
Il presidente della Repubblica Sergio Mattarella e Maria Elisabetta Alberti Casellati (foto Twitter Quirinale)

Nach dem Rücktritt von Premierminister Giuseppe Conte und der offiziellen Eröffnung der Regierungskrise beginnen die Konsultationen im Quirinale zur Ermittlung einer neuen möglichen Mehrheit.

Bei Colle beginnen wir wie immer mit der Präsidentin des Senats Elisabetta Casellati und dem Präsidenten der Kammer Roberto Fico. Morgen und Freitag werden wir die politischen Kräfte auf den Punkt bringen.

Inzwischen stehen die Parteien nicht still: Die Demokratische Partei bringt das Management zusammen und drängt auf den Kongress. Matteo Renzi wird die Fraktionen am späten Abend sehen: Er wird kein Veto gegen Conte einlegen, sagte er, aber er wird seinen Namen nicht in die Quirinale bringen. In der Zwischenzeit gibt es im Senat die Formalisierung der neuen europäischen Gruppe, die sich aus 10 Maie-Cd-Senatoren zusammensetzt und für eine alternative Mehrheit zu IV noch nicht ausreicht.

***.

16.25 - Zingaretti: "Balancepunkt zählen"

Der von der Demokratischen Partei geforderte Prozess der Wiederaufnahme des Regierungshandelns wurde "durch den Rücktritt der Iv-Minister unterbrochen, eine unverantwortliche Öffnung der politischen Krise, die ein falscher und schwerwiegender politischer Fehler war". So Nicola Zingaretti vom PD-Management. "Conte ist ein Punkt des politischen Gleichgewichts", fügte er hinzu: Nach dem "Sprung in die Dunkelheit, der eine gefährliche Zeit der Prekarität eröffnete", war es richtig, ins Parlament zurückzukehren und Premierminister Conte appellierte an die Verantwortung für eine proeuropäische Regierung das Vertrauen in die 2 Häuser des Parlaments ohne das Votum von Iv ". Dann bat er um "das Mandat, die Wiederernennung von Conte vorzuschlagen".

15.45 - Iv, Bellanova: "Es gibt nicht nur Conte"

"Wir haben kein Veto gegen Conte und wir werden von niemandem abgelehnt, aber es gibt sicherlich nicht nur Conte. Was uns interessiert, ist der Umgang mit der Krise. Wir diskutieren nicht die Männer, wir diskutieren zuerst das programmatische System." Die Präsidentin von IV und ehemalige Ministerin Teresa Bellanova sagte gegenüber Tgcom24. Selbst bei der Premiere von Di Maio fügte er hinzu: "Wir haben kein Veto".

(Unioneonline)

© Riproduzione riservata


UOL Unione OnLine

}