CRONACA - MONDO

Spanien

Wenige Dosen, Madrid stoppt Impfungen

Zwei Wochen ausgesetzt: "Lagerbestände gehen zur Neige"
(ansa)
(Ansa)

Die Gesundheitsbehörden von Madrid haben beschlossen, die Coronavirus-Impfungen für zwei Wochen auszusetzen, da die Vorräte knapp werden.

Dies wurde vom Vizepräsidenten der Region Ignacio Aguado angekündigt, wie die spanischen Medien berichteten.

Die wenigen verbleibenden Dosen, sagte er, werden für den Rückruf an Personen verwendet, die bereits die erste erhalten haben.

Derzeit wurden in der Region Madrid 180.000 Menschen geimpft.

(Unioneonline / F)

© Riproduzione riservata


UOL Unione OnLine

}