CRONACA - MONDO

USA

Ruth Bader Ginsburg, Richterin am Obersten Gerichtshof, starb

Mit 87 Jahren kämpfte er gegen Krebs

Junge amerikanische Jurastudenten betrachteten sie als Institution und über Nacht schockierte die Nachricht von ihrem Tod die gesamten Vereinigten Staaten. Ruth Bader Ginsburg, eine Richterin am Obersten Gerichtshof, war 87 Jahre alt und verlor ihren Kampf gegen eine Reihe von Krebsarten, die ihre Lunge und Bauchspeicheldrüse befallen hatten.

Sein Gesicht ist seit Jahren eines der gefragtesten Tattoos in Washington - seine Ernennung stammt aus dem Jahr 1993 durch Bill Clinton -, aber es erscheint auch auf T-Shirts, Brillen und Bechern.

Als zweite Frau in der Geschichte der USA, die in der höchsten Justizbehörde saß, trat sie offen gegen Donald Trump ein, nannte ihn "einen Betrüger", entschuldigte sich dann aber.

Bevor sie starb, äußerte sie, umgeben von ihrer Familie, einen einzigen Wunsch: "Erst nach den Wahlen ersetzt zu werden".

(Unioneonline / ss)

© Riproduzione riservata


UOL Unione OnLine

}