CRONACA - ITALIA

val di susa

San Didero: Die No Tavs schießen Raketen und Steine auf die Polizei

Die Polizei antwortet mit Tränengas
la camionette dei carabinieri (ansa)
La camionette dei carabinieri (Ansa)

Ein weiterer Angriff auf die Baustelle von San Didero im Val di Susa, wo der neue Autoport gebaut wird, durch die No Tav.

Die Demonstranten, ungefähr hundert, warfen gestern Raketen und Steine auf die Polizei, die mit Tränengas reagierte.

Aber die Proteste fanden auch anderswo friedlich mit einer Prozession in den Straßen des Tals statt, an der etwa dreitausend Menschen teilnahmen.

In Bruzolo hingegen hisste eine Gruppe von Personen mit Kapuze ein Stahlkabel auf Männerhöhe auf der A32, der Autobahn Turin-Bardonecchia. Die wichtige Durchgangsstraße wurde von der Polizei geräumt und der Verkehr blockiert, bis die Hindernisse von Sitaf beseitigt wurden.

Und am Abend, als die Dunkelheit hereinbrach, wurden die Angriffe auf die Baustelle mit Feuerwerkskörpern, Papierbomben, Steinen und Feuerwerkskörpern gegen die Agenten fortgesetzt, die das eingezäunte Gebiet schützen.

(Unioneonline / ss)

© Riproduzione riservata


UOL Unione OnLine

    }