CRONACA SARDEGNA - PROVINCIA DI CAGLIARI

Opposition

"Verbotenes" Mittagessen in Sardara, Mandas werden gebeten, Oppus aus dem Amt des Bürgermeisters zu entlassen

Hier sind die Direktoren, die die Anfrage im Hinblick auf das für morgen geplante Treffen präsentieren
umberto oppus (archivio l unione sarda)
Umberto Oppus (Archivio L'Unione Sarda)

Er war der erste unter den Teilnehmern des inzwischen bekannten "verbotenen" Mittagessens in Sardara, der seine Anwesenheit zugab und nach dem vom Präsidenten der Region unterzeichneten Streitschreiben nun für Umberto Oppus den Antrag auf Rücktritt von seinem Amt stellte ist auch vom Bürgermeister von Mandas angekommen, der von der Opposition des Stadtrats geschickt wurde. Die Direktoren, die das Dokument unterzeichnet haben, sind Letizia Demontis und Paolo Rocchitta von der Bentu Nou-Gruppe sowie der Gruppenleiter der Uniti per Mandas-Gruppe, Marco Pisano.

Morgen ist der Stadtrat angesetzt, während die Stadträte schreiben: "In Anbetracht der bedauernswerten und nicht zu rechtfertigenden Ereignisse in Sardara, bei denen unter anderem der Bürgermeister von Mandas Umberto Oppus anwesend war; Generaldirektor des Ministeriums für Kommunalbehörden der Region Sardinien, der das Gefühl tiefer Empörung und weit verbreiteter Bestürzung unter Mitbürgern interpretiert und nicht nur diejenigen, die die Bestimmungen der Behörden seit mehr als einem Jahr gewissenhaft respektieren hätte eine Tagesordnung mit dem Rücktritt des Bürgermeisters und einem Widerspruch erwartet, anstatt eine Einberufung zur Teilnahme an einem Stadtrat, bei dem nach einem Ereignis, das Mandas auf regionaler Ebene verspottet hat, nur die „Erklärungen des Bürgermeisters“ gehört werden sollten und national ".

(Unioneonline / ss)

***.

LESEN SIE AUCH:

Der anonyme Brief von Desirè Manca

© Riproduzione riservata


UOL Unione OnLine

    }