CRONACA SARDEGNA - ORISTANO E PROVINCIA

der Einsatz

Terralba, die Umkleidekabinen im Pfarrlager werden in Brand gesteckt

Erhebliche Schäden an sechs Räumen. Priester: "Keine Jagd nach dem Täter. Wenn jemand seine Schuld eingestehen und sich entschuldigen will, wird er gut aufgenommen."
uno degli spogliatoi bruciati (foto s pinna)
Uno degli spogliatoi bruciati (Foto S.Pinna)

In Terralba geht ein historisches Gebäude in der Stadt in Rauch auf. Eine große Wunde für die Bürger. Jemand zündete die Umkleidekabinen im Pfarrlager in der Viale Sardegna an.

Eine Struktur, in der Generationen und Generationen von Kindern aufgewachsen sind. Die Flammen beschädigten sechs Räume. Die Wände wurden schnell schwarz. Alle Sanitärartikel wurden dann beschädigt. Aber auch die Elektro- und Sanitärsysteme. Die Feuerwehrleute griffen sofort vor Ort ein.

Der Fußballplatz hat eine 60-jährige Geschichte. Mindestens einmal haben sich die Jungen des Landes mit einem Ball zwischen Freuden und Sorgen herausgefordert. "Dieser Ort spricht von der Geschichte unseres Oratoriums und von denen, die seit Jahren so viele Kinder und Jugendliche begleiten - sagen Pater Mattia Porcu und Pater Massimiliano Giorri, Pastoren der Pfarrei San Pietro und San Ciriaco - muss weiterhin ein Ort des Willkommens und der Brüderlichkeit sein. Als Priester, die die Gemeinde begleiten und leiten, möchten wir eines fragen: Es wird keine Jagd nach den Schuldigen eröffnet. Wenn jemand seine Schuld eingestehen und sich entschuldigen möchte, werden sie begrüßt Andernfalls werden wir mit Sicherheit weitergehen, dass Terralba dies nicht ist. Terralba besteht aus vielen, die arbeiten und sich für das Wohl der Gemeinschaft einsetzen. "

© Riproduzione riservata


UOL Unione OnLine

    }